Wissenschaftliches Arbeitsprogramm 2016-2020

Das aktuelle Arbeitsprogramm der wissenschaftlichen Vogelberingung 2016 – 2020 umfasst vierzehn überregionale, d.h. zentral organisierte Beringungsprogramme (Liste der Programme, Arbeitsplan 2016 – 2020). Es wurde im November 2015 vom Beirat der Beringungszentrale beschlossen. Etwa 80% der jährlichen Beringungsaktivitäten in den ostdeutschen Bundesländern spielen sich im Rahmen dieser zentral definierten Programm“bibliothek“ ab.
Weitere Beringungsaktivitäten innerhalb des Wissenschaftlichen Arbeitsprogramms 2016-2020 widmen sich als sogenannte eigene Programme mit regionalem bzw. lokalem Bezug speziellen art- und/oder phänomenbezogenen Fragestellungen. Zu dieser Programmkategorie zählen in Ostdeutschland relativ aufwändige Beringungsprojekte, u.a.

In diesem Sinne „eigene“ Beringungsaktivitäten müssen sorgfältig begründet und geplant werden, damit sie durch die Beringungszentrale befürwortet und von den zuständigen Naturschutzbehörden in den Ländern genehmigt werden können  Ein Musterprogrammtext kann hierbei hilfreich sein.